Home / Der Anfang

Die Geschichte von den Tulpen und den Tischen

Eindrücke vom Hauptstadtkongress am 15.1.05 im Grand Hyatt Hotel am Potsdamer Platz

"Berlin hilft sich selbst" hieß das Motto, zu dem 5 Bürgernetzwerke eingeladen hatten. Wir konnten dort die von uns geplante Aktion „Tulpen für Tische“ präsentieren.


Die Intendantin des rbb, Dagmar Reim (Mutter von 4 Kindern) sitzt auf einem kaputten Schulstuhl an einem kaputten Schultisch. Astrid Lohss, Architektin (Mutter von 4 Kindern), stellt ihr die Aktion „Tulpen für Tische“ vor. Frau Reim sagt zu, im rbb darüber zu berichten.
(von links nach rechts: Dagmar Reim, Intendantin rbb, Astrid Lohss, eine Schülerin, Cynthia Greif, Dr. Jessica Eiss, Regina Herrmann)


Dr. Jessica Eiss im Gespräch mit Johannes von Bassenheim (stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes schulischer Fördervereine, lsfb)


Schülerinnen verteilen Flyer der Aktion „Tulpen für Tische“ auf dem Hauptstadtkongress


Astrid Lohss im Gespräch mit interessierten Berliner Bürgern