Archiv

Auch 2011 fand die Aktion Tulpen für Tische in Berlin statt!

tv.berlin- Video zur Aktion Tulpen für Tische vom 15.2.2011 (klick hier).

Kinder, Schüler und Eltern boten zum Valentinstag an öffentlichen Plätzen in Berlin wieder Tulpen an, um auf bauliche Missstände und eklatante Defizite in der Ausstattung ihrer Schulen und Kitas aufmerksam zu machen. Mit dieser bunten Aktion wollten sie sich selbst helfen und Geld in die Kasse ihres Fördervereins bringen. Inzwischen übersteigt die Spendensumme 100 000 Euro. Erlös und Verwendungszweck der diesjährigen Aktion unter Aktuelles oder Klick auf den grünen Kasten mit Valentinstag Info 2011.

Motto 2011: Eigentum verpflichtet – auch öffentliches!
Artikel 14, Absatz 2 im Grundgesetz lautet: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.“ Dieser Satz scheint für zahlreiche Schulgebäude und Kitas in öffentlichem Eigentum in Berlin nicht zu gelten, denn bei deren Instandhaltung, Sanierung und Ausstattung wird seit Jahren in eklatanter Weise diese Verpflichtung ignoriert. Der miserable Zustand von Schulgebäuden und Kitas dient schon lange nicht mehr der Allgemeinheit, er schadet – nicht nur Kindern und Jugendlichen. Die Gebäudesubstanz ist vielerorts unwiederbringlich geschädigt, Schulgebäude und Turnhallen verkommen bis zu ihrer Sperrung. Das ist verantwortungsloser Umgang mit öffentlichem Eigentum, denn:
Hier verrotten Millionenwerte. Und dies straft Politiker Lügen, die behaupten, Bildung sei ihnen ein wichtiges Anliegen.

Bildungssenator Zöllner spricht in dem tv.berlin-Video von ca. 1,5 Mrd. Euro, die im vergangenen Jahr in Berliner Bildungsbauten geflossen seien. Der Landesrechnungshof bezifferte 2007 den Investitionsbedarf für bauliche Sanierung im Bildungsbereich ebenfalls auf 1,5 Mrd. Euro. Dann müsste ja nun alles in Ordnung sein, saniert, repariert, heil und neu. Das ist aber leider nicht der Fall:

In der Hauptstadt marodieren Schulgebäude und Kitas weiter vor sich hin.

Schimmelpilzbefall infolge langjähriger Durchfeuchtungen durch mangelnde Instandhaltung macht sich breit, es fehlt an zeitgemäßer Ausstattung, Fachräumen, Mensen, Turnhallen, ... Der Blick auf und in Schulgebäude und Kitas in Berlin und nicht zuletzt die Teilnahme von 40 Schulen und Kitas an der diesjährigen Aktion beweisen dies.

Irgendetwas stimmt da nicht:
Hat der Landesrechnungshof den Sanierungsbedarf mit 1,5 Mrd. gewaltig unterschätzt?
War die von Herrn Zöllner genannte Investitionssumme in Wirklichkeit wesentlich geringer als 1,5 Mrd. Euro?
Oder gehen die Bezirke derart verantwortungslos und ineffizient mit Steuergeldern um?
Der Bund der Steuerzahler könnte zur Klärung dieser Fragen beitragen.

Die Aktion Tulpen für Tische hat dieses Jahr zum siebten Mal in Folge stattgefunden. Die Erstklässler, die 2005 bei der ersten Aktion mit Tulpen auf der Straße standen, haben längst die Grundschule verlassen. Herr Senator Zöllner, Herr Senator Nußbaum, wie viele Schülergenerationen wollen Sie denn noch im Regen stehen lassen und ihnen die guten Bildungsmöglichkeiten anderer Länder vorenthalten?

Mit jeder Tulpe zum Valentinstag fordern wir Sie, Herr Senator Zöllner, Herr Senator Nußbaum und alle, die für öffentliche Bildungsbauten Verantwortung tragen, auf, dem Gerede von der Bildungsrepublik Deutschland endlich wirksame Taten folgen zu lassen – und Artikel 14 unseres Grundgesetzes zu achten.

Fotos vom Tulpenverkauf 2011

Rothenburg-Grundschule (Steglitz)

Sonnenkita Athene (Zehlendorf)

Barnim-Gymnasium (Lichtenberg)

 

Erlös der Valentinstagsaktion Tulpen für Tische 2011: 24.090,25 EUR (20.4.2011)
Erlös aus dem Tulpenverkauf und Verwendungszweck der einzelnen Schulen und Kitas:

Adolf-Glaßbrenner-Grundschule (Kreuzberg):
550,00 EUR, für den Ankauf von Musikinstrumenten

Annie Heuser Schule (Wilmersdorf):
743,42 EUR, für den Umbau/ Ausbau des neuen Schulgebäudes

Aziz Nesin Grundschule (Kreuzberg):
350,00 EUR, der Betrag wird für die Schulverschönerung eingesetzt

Barnim-Gymnasium (Lichtenberg):
514,20 EUR, das Geld soll für den weiteren Ausbau des Computernetzwerkes der Schule
verwendet werden

Brodowin-Grundschule (Alt-Hohenschönhausen):
996,48 EUR, über 60 Kinder haben sich an der Aktion beteiligt.
Wir wollen unser Foyer weiter ausgestalten

Dunant-Grundschule (Steglitz):
885,26 EUR, zur Verschönerung der Schule u.a. neue Möbel und die Neuausstattung der Schulküche

Eckener-Oberschule (Mariendorf):
1.019,87 EUR, für das Geld werden die Cafeteria-Möbel erneuert

Eosander-Schinkel-Grundschule (Charlottenburg):
950,00 EUR, wir werden Betrag zur Verschönerung der Schule verwenden u. a. für die Mensa

Erich Kästner Grundschule (Dahlem):
523,00 EUR, für die Anschaffung von Schaukästen für das Foyer der Schule

Förderverein Athenes Kinderlachen e.V. / Sonnenkita Athene (Zehlendorf):
600,00 EUR, Anschaffung eines Spielgerätes für den Garten der Kita

Franz-Marc-Grundschule (Reinickendorf):
547,86 EUR, € 120,00 wurden den vier teilnehmenden Klassen (4 x € 30,00)
bereits für die Klassenkassen überreicht. Die verbleibenden € 427,86 werden
voraussichtlich für einen abschließbaren feuerfesten Schrank verwendet.

Giesensdorfer Grundschule (Lichterfelde):
358,00 EUR, verwendet wird das Geld fürdie gerade laufende Schulhofumgestaltung

Gottfried-Keller-Gymnasium (Charlottenburg):
109,68 EUR, der Erlös wird für die Anschaffung von Tischen im Aufenthaltsraum der Schüler verwendet

Grundschule am Arkonaplatz (Mitte):
849,57 EUR

Grundschule am Buschgraben (Zehlendorf):
664,00 EUR, Damit ist unsere Nestschaukel, die wir endlich anschaffen wollen, gesichert.

Grundschule am Kollwitzplatz (Prenzlauer Berg):
753,00 EUR, zur Anschaffung von Außensportgeräten (die Turnhalle ist derzeit durch einen
Bauschaden an unserer Schulde nicht nutzbar)

Grundschule am Planetarium (Prenzlauer Berg):
916,83 EUR, davon werden Tische für den Essenraum gekauft

Grundschule an den Buchen - Förderverein (Niederschönhausen):
805,00 EUR, die wir in den Kauf neuer Tische für den Essenraum investieren werden.

Grundschule an der Geißenweide (Marzahn):
260,19 EUR, für Gartenstühle und Tische zur Verschönerung des Schulhofes

Grundschule unter den Kastanien (Lichterfelde)

Gustav-Dreyer Grundschule (Reinickendorf/Hermsdorf):
720,00 EUR, für den Sportbereich

Hansa-Grundschule (Mitte):
1.086,00 EUR, Das Geld wird in die Sanierung/ Instandsetzung der sanitären Einrichtungen
der Kinder fließen (Toilettenpapierspender, neue Toilettenbrillen, Seifenspender u.s.w.).

Heinrich-Roller-Grundschule (Prenzlauer Berg):
785,17 EUR, das Geld wird für die Anschaffung von Instrumenten für den Musikunterricht an
unserer Schule verwendet. Die Aktion stand daher auch unter dem Motto "Tulpen für Töne".

Homer Grundschule (Prenzlauer Berg):
300,00 EUR

Hugo-Heimann-Schule (Gropiusstadt):
714,14 EUR, das Geld soll für neue Schulbücher für unsere Schülerbücherei und Spielgeräte
genutzt werden, die die Schüler in den großen Pausen ausleihen können.

Judith-Kerr-Schule (Wilmersdorf):
390,00 EUR, für die Bibliothek (Bücher und Regale)

Käthe-Kruse-Grundschule (Lichterfelde)
962,00 EUR, wir werden das Geld für den Ausbau der Schulbibliothek verwenden

Karlshorster Grundschule (Karlshorst):
209,00 EUR, für eine Bank auf unseren Schulhof

Kath. Grundschule St. Ursula (Zehlendorf):
970,00 EUR, insbesondere für die Schulhofneugestalltung

Kita Heydenstraße (Schmargendorf):
260,00 EUR, um den Spielplatz der Kita neu zu gestalten

Kita Holsteiner Ufer (Tiergarten):
600,00 EUR, wir werden das Geld in zwei Projekte investieren. Zum einen in unser Bücherprojekt:
jede Kita-Gruppe erhält diverse neue Bilder- bzw. Vorlesebücher. Zum anderen in unser Yoga-Projekt.
Der Förderverein schafft Kinder-Yoga-Matten an, da eine Erzieherin mit den Kindern Kinder-Yoga machen wird.

Löcknitz-Grundschule (Schöneberg):
700,00 EUR, mit dem Geld soll der Schulhof weiter umgestaltet werden.

Markus-Grundschule (Steglitz):
1242,22 EUR, geht in die Anschaffung von Bücher, Drucker und Schulausstattung,
wir sind stolz auf uns, denn wir haben erreicht, dass sehr viele Menschen auf die
Missstände in den Berliner Schulen aufmerksam wurden.
Ein herzliches Dankeschön an Alle, die dazu bei getragen haben.

Moabiter Grundschule (Moabit):
832,00 EUR, wir werden den Hort der Schule mit dem Hauptteil des Geldes unterstützen
sowie eine Wetterstation für den NaWi-Unterricht anschaffen.

Quentin-Blake-Europaschule (Zehlendorf):
896,00 EUR, for our Mensa redecoration project

Reinfelder-Schule (Westend):
262,55 EUR, für unser Schulprojekt "Modernisierung der Schulbibliothek
und Neuanschaffung von Büchern". Wir möchten unsere alte, muffige Bibliothek
wieder attraktiv machen und für die Kinder einen inspirierenden Raum schaffen.

Reinhold-Otto-Grundschule (Charlottenburg)

Robert-Blum-Oberschule (Schöneberg):
388,00 EUR, für Bilderrahmen, Blumenkübel, Pinnwände usw.,
um das renovierte Foyer und das Treppenhaus zu verschönern.

Rothenburg-Grundschule (Steglitz):
283,63 EUR, Anschaffung eines Bücher-/ Materialschranks

Rudolf -Wissel-Grundschule (Mitte):
93,18 EUR, wir sind stolz auf uns, denn wir haben erreicht,
dass sehr viele auf unsere Schule und überhaupt auf die Mißstände in den Schulen
aufmerksam wurden.